eLearning Conference 2013: Infos und Trends
Die moderne Informations- und Kommunikationstechnologie bringt auch auf dem Gebiet von Lernen und Lehren viele Neuerungen mit sich. Entsprechende Schwerpunkte und Besonderheiten hierzu werden auf der eLearning Conference 2013 an der FH Burgenland in Eisenstadt vom 30. September bis 2. Oktober genauer thematisiert. Die mit Präsentationen, Arbeitskreisen und Workshops ausgerichtete Veranstaltung geht bereits in die 10. Saison.

Das Informationsangebot der eLearning Conference richtet sich vor allem an Verantwortliche in Bildungseinrichtungen, die eine entsprechende Diskussion zu Bildung und Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), auch im europäischen Vergleich, mit vorantreiben können. Das Konferenzprogramm wird dabei wieder einige interessante Impulse rund um das Lernen im Umfeld von Informations- und Kommunikationstechnologien aufgreifen.

Zum in diesem Jahr 10-jährigen Bestehen der eLearning Conference wurde als Thema Innovative Lernszenarien im Kontext mobiler Bildungstechnologien gewählt. Damit greifen die Initiatoren auch die aktuelle Verschiebung von eLearning hin zum Mobile Learning (mLearning) auf. Veranstaltungsort ist die Fachhochschule Burgenland in Eisenstadt, welche die Konferenz in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) organisiert.

In der Agenda zu den bereits angekündigten Keynote-Speakern finden sich dabei beispielsweise Schwerpunkte wie <Software statt Papier>, <iPad und Tablets im Unterricht> sowie auch Praxisberichte zu Projekten wie dem Creative Classroom Lab. Teilnehmer der eLearning Conference 2013 können in Arbeitskreisen und Workshops darauf aufbauend dann auch selbst entsprechende Erfahrungen mit den Geräten, die eLearning und mLearning vorantreiben, sammeln. Interessierte können sich noch bis zum 10. September für die Konferenz anmelden.
 
< zurück   weiter >
Copyright 2016 eLearningTipps.de