Uni Rostock: E-Learning Projekte im Fokus
E-Learning wird vor allem im Hochschulbereich auf Herz und Nieren geprüft. Der Rektor der Universität Rostock, Prof. Dr. Wolfgang Schareck, stellte in diesem Zusammenhang Ende November 2010 die aktuellen E-Learning Projekte seiner Hochschule vor. Dabei haben sich die Verantwortlichen Lebenslanges Lernen und interaktive Lehr- und Lernmethoden auf die Fahnen geschrieben. Die verschiedenen Angebote zum Online Lernen richten sich nämlich nicht nur an die Studierenden der Universität Rostock, sondern auch an Schüler und Weiterbildungsinteressierte. Mit ihren Forschungserkenntnissen im Bereich E-Learning gehört die Universität Rostock zu den führenden Institutionen in Deutschland.

E-Learning nach Maß! An der Universität Rostock wird dieser Wahlspruch in die Tat umgesetzt. Das vor einigen Jahren ins Leben gerufene E-Learning Projekt JuTu, mit dem Schüler sich im Rahmen von „Juniorstudium und Tutorien“ gezielt mit ihrem Studienwunsch auseinander setzen können, war nur der Anfang einer überregionalen Erfolgsgeschichte. Für Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck sind die aktuellen E-Learning Projekte der Universität Rostock auch ein Beispiel für die Attraktivität des Wissenschafts- und Bildungsstandorts Mecklenburg-Vorpommern. Auf die Online-Kurse und Videomaterialien, die für die liebevoll „Schüdenten“ genannte Zielgruppe bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Einsatz sind, folgten im Wintersemester 2010/2011 weitere Projekte, die unter anderem auch vom DAAD gefördert werden.

Mit der Verlegung eines kompletten Studiengangs ins Ausland hat die Universität Rostock  Maßstäbe gesetzt. Armenische Studierende können mit E-Learning und einigen Präsenzphasen in der armenischen Hauptstadt Jerewan und am eigentlichen Studienstandort Rostock einen qualifizierten Abschluss erreichen. Dieses Modell soll in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Ein weiteres Projekt bietet iranischen Studierenden die Möglichkeit, sich mit innovativen E-Learning Tools auf ihre wissenschaftliche Abschlussarbeit an der Universität Rostock und den Aufenthalt in Deutschland vorzubereiten (Projekt IT, Culture & Gender).

Welche Bedeutung E-Learning an Universitäten hat, wird auch anhand des dritten großen Projekts an der Universität Rostock deutlich. Mit der „Virtuellen Hochschullandschaft Norddeutschland“ ruft die Hochschule eine weitere Initiative ins Leben, die deutschlandweit einmalig ist. Der Verbund hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Online-Studiengang (Technische Informatik) zu entwickeln, der später bundesweit und mit der Möglichkeit zum berufsbegleitenden Studieren angeboten werden soll.
 
< zurück
Copyright 2016 eLearningTipps.de